1

TfP-Shooting

Was ist TfP?

TfP ist ein Tauschgeschäft, bei dem beide Parteien, das Modell und der Fotograf ihren Part beisteuern und von und miteinander lernen können im Idealfall.

Das Online Lexikon formuliert es so:

Die Bezeichnung Time for Prints (englisch, kurz: TfP, auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird.

Fotoaufnahmen auf TfP-Basis finden sowohl auf Amateurebene als auch im professionellen Bereich statt. Häufig finden Aufnahmen auf TFP-Basis im experimentellen Bereich Anwendung, der weniger auf die kommerzielle Auswertung der späteren Bilder abzielt, als dass sie das handwerkliche Geschick und ästhetische Gespür des Fotografen und die Ausstrahlung des Models widerspiegeln sollen. Bilder aus TFP-Fotoaufnahmen dienen somit meistens der Eigenwerbung und Weiterentwicklung für Modell und Fotograf.

Für mich steht der Spaß, die Kreativität, das Bild, die Kunst als solche im Vordergrund. Ich möchte dabei meine Fähigkeiten als Fotograf verbessern aber auch ein ästätisches Bild erstellen.

Was kann oder sollte ich mitbringen?

Spaß und eine Idee! Du kannst dich gerne mit einer konkreten Idee und einem vorgegebenen Zeitraum bei mir anfragen. Dabei ist es wichtig, dass du mir ein vollständiges Konzept schickst inklusive Fotos von dir.

Wenn du selbst kein Konzept hast ist das auch nicht schlimm! Ich werde ich dir eines vorschlagen, wenn ich der Meinung bin, dass ich eine Idee habe die zu dir paßt und die ich gerne speziell mit dir umsetzen möchte.

Anfragen ohne Bilder und vollständigen Namen und Alter werden nicht berücksichtigt. Wenn du nicht mindestens 18 Jahre alt sein solltest, stelle sicher das die Erlaubnis von deinen Erziehungsberechtigten vorliegt. Ohne die Unterschrift deiner Erziehungsberechtigten findet bei mir kein Shooting statt. Dies sichert beide Seiten rechtlich ab.

Was TfP nicht ist

TfP ist ist kein kostenloses Wunschshooting, sondern es sollen beide Parteien etwas davon haben. TfP bedeutet daher auch, das ich mir vorbehalte, Shootings die außerhalb meiner Interessenlage liegen abzulehnen, beziehungsweise nur als bezahltes Shooting durchzuführen.

Bitte überlege dir also auch was du mir als Model bieten kannst, außer gutem Aussehen. Hochwertige historische Kleidung und Tracht, Tatoos, Gothic, Fantasy aber auch tolle moderne modische und extravagante Kleidung und Kostüme sind immer gut aber kein Muß!

Wie läuft ein Shooting ab?

Wir haben ein Vorgespräch um das Shooting zu planen und vereinbaren einen verbindlichen Termin und Ort an dem das Shooting stattfinden soll. Außerdem sprechen wir darüber was du oder für Kleidung tragen werdet und wer eventuell das Makeup machen wird. Ein Fotoshooting ist mehr als nur auf den Auslöser der Kamera zu drücken. Daher lege ich wert auf die Wahl der Kleidung und des Makeups. Je nach Bedarf werden wir dir eine Stylistin für Haare und Makeup empfehlen.

Zwar habe ich fast immer meine Lebensgefährtin und Assistenz dabei, aber es ist durchaus erwünscht, dass ihr eine Person zum Shooting mitbringt. Einzige Bedingung ist, das diese Person den Ablauf nicht stören wird.

TfP-Vertrag

TfP-Shootings finden bei mir ausschließlich mit einem Vertrag statt. Der Vertrag dient zur gegenseitigen Absicherung des Modells und des Fotografen gleichermaßen. Der Vertrag ist keine Besonderheit bei mir sondern unter seriösen Fotografen üblich.

Der Vertrag regelt unter anderem die Bild- und Nutzungsrechte für beide Parteien in Online- wie auch Printmedien. Mein Vertrag schließt die kommerzielle Nutzung der Bilder aus, ebenso die Nutzung zu politischen Zwecken oder anderweitiger extremer Propaganda, da ich damit nicht in Verbindung gebracht werden will. Der Vertrag ist spätestens vor Beginn des Shootings zu unterschreiben.